Steischlag- Tschiparälle- und Mägisserhore

Steischlag- Tschiparälle- und Mägisserhore

T4-Wanderung mit Roland Gilgen

Fotogalerie

Steischlaghore2321m, Tschiparällehore 2398m, Mägisserhore 2348m

Die Niesenkette besteht aus einer ganzen Reihe von ähnlich hohen z.T. unscheinbaren und doch durchaus anspruchsvollen Gipfeln. Mit Start auf der Mägisserenegg kann man sich doch schon einigen Aufstieg sparen. Trotzdem sind es aufs Steischlaghore halt immer noch rund 700 Höhenmeter. Dann folgt die weiss blau markierte Tour über den Grat zum Tschiparällehore (ca. 1/2h) und weiter zum Mägisserhore (nochmal etwa 1h). Ein wahnsinniger Ausblick in die Berneralpen und hinaus ins Mittelland entschädigt, für die Strapazen des Aufstiegs. Hübsche Teiche, eine prächtige Flora und, in unserem Fall, eine Horde frecher Ziegen, die uns begleiteten, machten den Tag weiter zum Erlebnis. Der Abstieg über einen steilen, grasigen Rücken zurück zur Mägisseregg war dann kein wirklicher Genuss mehr, zumal mich die Füsse brannten und langsam Krampferscheinungen (im Schienbein!) auftreten wollten. Mit 2 Liter z‘Trinke war ich für meine Verhältnisse etwas knapp ausgestattet.

Roli Gilgen ist ein umsichtiger Wanderleiter, der auch nicht ungeduldig wurde, als ich gegen Schluss das Tempo etwas gar zurücknehmen musste. Nach 7h15‘ (reine Wanderzeit ca. 6h) erreichten wir unseren Ausgangspunkt wieder.

Schreibe einen Kommentar

Nach oben